Anarchafeministische Filmreihe #01

Am 15. Februar zeigt der AK Anarchafeminismus der ASJ Berlin : „Warum eigentlich … bringen wir den Chef nicht um?“ (Originaltitel: „9 to 5“ /1980/ 110 Min. OmU) und startet damit in eine kleine Filmreihe:

Judy, Violet und Doralee arbeiten für den Konzern „Consolidated“, wo sie tagtäglich unter den Lügen, Belästigungen und Anweisungen ihres despotischen Chef Franklin Hart junior leiden. Nach einem Streit verbünden sich die drei Frauen: Sie üben Rache und setzen Hart außer Gefecht. Was darauf folgt – die Übernahme des Konzerns und die “arbeitnehmerfreundlichen” Umstrukturierungen durch die Frauen – stimmt nachdenklich über die Entwicklungen des Kapitalismus im späten 20. Jahrhundert.

Zum Film gibt’s natürlich Popcorn, Getränke und auch Kuchen. Also kommt vorbei, es wird utopisch !

Hier der Trailer

15.02.15 | Friedelstr. 54 / In den Räumen des Akazie eV (Ubhf Hermannplatz) | Um 17 Uhr machen wir den Laden auf, ab 18 Uhr schmeißen wir den Film an !

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • MySpace
  • Facebook