Offenes Hellersdorf für Asylbewerber_innen

Vor rund drei Wochen ging es los. Im Gebäude des Max-Reinhardt-Gymnasiums in Berlin-Hellersdorf ziehen Flüchtlinge aus Afghanistan und Syrien ein. Eigentich kein Grund irgendetwas anders zu machen, diese Menschen sollten hier genauso zur Normalität gehören können wie alle anderen. Nur leider war dem nicht so. Neonazis aus der Umgebung und aus ganz Berlin empfingen die Flüchtlinge mit Hitlergruß und ließen ihnen keine Ruhe. Das konnten Antifaschistinnen und Antifaschisten nicht hinnehmen. Deswegen steht nun vor dem Gebäude ein Infotisch und deswegen wurden alle Naziveranstaltungen diesbezüglich nach Kräften gestört. Wir als ASJ erklären uns mit den Geflüchteten und allen Unterstützerinnen und Unterstützern solidarisch. Fahrt nach Hellersdorf und zeigt den Nazis was ihr von ihnen haltet, schützt unsere Mitmenschen und helft ihnen ein angenehmes Leben zu führen, soweit die Gesetze dies zulassen, leistet Sachspenden!
Kein Ort für Nazis!
Abschiebungen stoppen!

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • MySpace
  • Facebook