Archiv für November 2012

Infoveranstaltung: „Arbeitsschutz ist Wissen und Solidarität!“

ArbeitsschutzKröte
Freitag 30.11.2012 | 19 Uhr | Info | FAU Lokal (Lottumstr. 11)

Die Sektion Bau und Technik der FAU-Berlin hat für morgen eine Veranstaltung organsiert, die in die Grundlagen des Arbeitsschutzes einführen soll. Dazu wird zum einen ein Unfallbetroffener aus seinen Erfahrungen mit den Behörden berichten. Zum andern wird der Autor von „Knecht zweier Herren“ erklären, warum es für LeiharbeiterInnen einen Arbeitsschutz zweiter Klasse gibt und ein Stahlwerker zeigen, warum die Prämienpraxis bei Unfallfreiheit problematisch ist. Außerdem stellt die Sektion Bau und Technik noch ihre brandneue Arbeitsschutzfibel vor, die es gratis zum mit nach Hause nehmen gibt.

In eigener Sache

Anti-Aging-für-die-Anarchie
Die ASJ-Berlin lässt die Hüllen fallen…

… und macht ihre Struktur, ihre Themen- und Arbeitsbereiche transparenter. Unter der Kategorie „Arbeitsgruppen“ könnt ihr von nun an nachvollziehen, in welchen Arbeitsgruppen, zu welcher Zeit, an welchem Ort und vor allem wozu, von uns gearbeitet wird.

Was bringt euch das? Nun, sofern ihr denn möchtet, geben euch diese Informationen die Möglichkeit die Arbeit der ASJ-B gezielt und entsprechend eurem Interesse mitzugestalten.

Interessiert ihr euch für die Jung-und-Billig-Kampagne – nun dann kommt doch direkt bei der AG vorbei. Habt ihr Spaß an Pressearbeit, dann meldet euch doch beim Schwarzen Kleeblatt. Um hier nur einige mögliche Beispiele herauszugreifen.

Warum machen wir das? Nun, in der Vergangenheit hatten wir beispielsweise bereits Menschen auf unserer Vollversammlung sitzen, die sich eigentlich nur in die Zeitungsarbeit einbinden wollten. Die neue AG-Auflistung auf diesem Blog soll euch in Zukunft lange Wege übers Plenum ersparen und uns ein gemeinsames Arbeiten erleichtern. Natürlich begrüßen wir euch aber auch weiterhin genauso gerne auf unserer wöchentlichen VV.

Infoveranstaltung: „Workers’ Centers in den USA“

Workers centers
Freitag 23.11.2012 | 19 Uhr | Info | FAU Lokal (Lottumstr. 11)

In den USA organisieren sich papierlose MigrantInnen und andere prekäre ArbeiterInnen in sogenannten „Workers’ Centers“, um für ihre Rechte und Interessen zu kämpfen. Martina Benz, die zu den Zentren geforscht hat, stellt diesen Organisationsansatz vor. Die Veranstaltung wird von der FAU-Berlin organisiert.

Podiumsdiskussion: „Niemand ist vergessen!“

niv-banner
Dienstag 20.11.2012 | 19 Uhr | Podiumsdiskussion | Galiläakirche, Rigaer Str. 9

Am 21. November 2012 jährt sich die Ermordung des Berliner Hausbesetzers und Antifaschisten Silvio Meier zum 20. Mal. Anlässlich dieses Datums findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „In welcher Form den Opfern rechter Gewalt gedenken?“ statt. Hier wird unter andern auch die Initiative „Niemand ist vergessen!“ aus ihren Erfahrungen mit ihrer Erinnerungsarbeit zum Gedenken an Dieter Eich, der im Mai 2000 von Neonazis ermordet wurde, berichten.

Die Veranstaltung reiht sich ein in eine Reihe von Aktionen zum Gedenken Silvio Meiers:

Silvio-Meier-Mahnwache: Mittwoch 21. November | 17 Uhr | U-Bhf. Samariter Str.
Silvio-Meier-Demo: Samstag 24. Nov. | 15 Uhr | U-Bhf. Samariter Str.

Morgen Schulstreikkundgebung!

Schulstreik
Samstag 17.11.2012 | 14-19 Uhr | Kundgebung| Berliner Str. / Granitzstr. (Nahe S-Bhf Pankow)

Im Rahmen der Aktionswoche vom 14. bis 22 November „Für eine kostenfreie und selbstbestimmte Bildung“ findet morgen eine Kundgebung in der Nähe des S-Bhf Pankow statt. Ziel ist es dem mittlerweile in die Jahre gekommenen Bildungsprotest neuen Schwung zu verleihen. Wenn es die Strategie der Regierenden ist: Probleme auszusitzen, dann sollten wir ihnen mal ganz schnell Beine machen!

Die Bildungs AG der ASJ-Berlin wird sich vor Ort mit einem Redebeitrag an der Kundgebung beteiligen. Außerdem laden wir dazu ein, euch im Anschluss bei Getränken und veganem Essen auf unserem monatlichen Tresen aufzuwärmen (Programm s.u.).

ASJ Tresen: Schwarzes Kleeblatt loves 改道 Gǎi Dào

GaiDao
Samstag 17.11.12 | 19.00Uhr | ASJ Tresen | Lunte (Weisestraße 53)

Es ist Zeit! Am Samstag öffnet wieder der monatliche ASJ-Tresen seine Pforten und weiht euch ein in die 改道 Gǎi Dào. Wer oder was ist 改道 Gǎi Dào, fragt ihr euch? Nun, solltet ihr euch Fragen dieser Art stellen, dann wird das „Mysterium“ für euch am kommenden Samstag definitiv gelüftet, denn wir haben Menschen des Projekts selbst da, die uns alles Wissenswerte berichten werden. Hier also ein kleiner Vorgeschmack:

改道 Gǎi Dào ist chinesisch, bedeutet „einen anderen Weg gehen“ und ist die monatliche Zeitschrift des Forums deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA).

Im Vortrag werdet ihr etwas über die Entstehung und Entwicklung des Projektes, sowie die dezentrale Arbeitsweise erfahren, einen kurzen Überblick über das FdA, sowie die Internationale der Anarchistischen Föderationen erhalten und die neusten Infos zur kommenden Druckausgabe der 改道 Gǎi Dào serviert bekommen.

Serviert bekommt ihr natürlich auch schmackhaftes veganes Essen, kühle Getränke und die brandneue Ausgabe des Schwarzen Kleeblatts.

Los geht’s um 19.00Uhr in der Lunte (Weisestraße 53; U-Boddinstraße)

N14 – Aktionstag zum Generalstreik in (Süd-)Europa

14N
Mittwoch 14. November | 15:00Uhr | Pariser Platz

Am 14. November werden in vielen südeuropäischen Ländern (Portugal, Spanien, Zypern, Malta, Italien) massive Streiks, gegen die ausufernden Sozialkürzungen der Staaten und den damit einhergehenden Verarmungsprozess der Bevölkerung, stattfinden.
Ein länderübergreifender Generalstreik diesen Ausmaßes ist ein Meilenstein in der Geschichte der europ. Arbeiterbewegung. Hierzulande, wie in vielen weiteren europäischen Ländern, wird daher zu großen Aktionen im Rahmen des 14ten Novembers (N14) aufgerufen.

In Berlin wird an diesem Tag am Pariser Platz um 15:00Uhr eine Kundgebung und um 16:30Uhr eine Demonstration des Griechenland-Solikomittees stattfinden.

Wir können uns dem Aufruf der FAU-Berlin nur anschließen und in die Parole mit einstimmen:

Wir sehen uns bei den schwarz-roten Fahnen!

Schwarzes Kleeblatt #10 – Nun auch zum Download

schwarzeskleeblattheader

Das Schwarze Kleeblatt im Worldwideweb! Nachdem es schon seit September im Papierformat kursierte, ist die zehnte Ausgabe des Schwarzen Kleeblatts nun auch an dieser Stelle digital verfügbar. Diese Ausgabe haben wir vollgepackt mit wissenswertem und aktuellen zum Thema „Musik und Protest“. So könnt ihr bspw. einen Artikel zur Debatte um das Urheberrecht und die GEMA, als auch einen Artikel zum Verhältnis von Musik und Komerz finden. Also auf die Lesebrille und rein in den Lehnstuhl, denn die nächste Ausgabe des Schwarzen Kleeblatts lässt nicht auf sich warten.