Archiv für August 2012

Rassismus tötet! 20 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen

Am 25.8. nährt sich der 20 Jahrestag der rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen. Nichts von dem was passiert ist, ist vergessen!
Kommt mit nach Rostock tragt diese Botschaft in die Öffentlichkeit!

Alle Infos unter:

http://lichtenhagen.blogsport.de/
http://rassismus-toetet.de/

Tote bei Bergarbeiterstreik in Südafrika

Bergarbeiterstreik Südafrika

Seit vergangener Woche befinden sich die Arbeiter der „Lomin“ Platinmine in einem wilden Streik. Die Streikenden fordern eine Lohnerhöhung von derzeit 4500 Rand (ca. 440€) auf 12500 Rand (ca. 1200€).
Am Donnerstag eskalierte die Situation. Laut Polizei befanden sich unter den DemonstrantInnen illegal bewaffnete, die ein gewaltsames Vorgehen seitens der Staatsgewalt unvermeidbar gemacht hätten.
Das tatsächliche Ausmaß der Bewaffnung unter den Demonstrierenden ist jedoch ungeklärt. Medienberichten zufolge war ein Großteil der Protestierenden mit Speeren und Macheten ausgerüstet.
Im Zuge der Ausschreitungen fanden 42 Demonstrierende und 2 Polizisten den Tod, 260 Bergarbeiter sitzen derzeit noch in Haft. Ihr Antrag auf Kaution freizukommen blieb unbewilligt – sie warten weiterhin auf ihren Prozess.
Angesichts dieser Vorfälle gerät der Streik zu einem ernsthaften Politikum, welches auch Staatspräsident Zuma und die Geschäftsleitung von „Lomin“ zunehmends in Bedrängnis bringt.

Wir erklären uns solidarisch mit den Bergarbeitern und ihren Angehörigen.
Wir hoffen, dass der Konflikt nicht noch mehr Opfer fordert.

Für alle Interessierten gibt es hier nochmal eine Sammlung von Links:

http://www.taz.de/Bergarbeiterstreik-in-Suedafrika/!99981/

http://rt.com/news/south-africa-mine-violence-862/

http://www.tagesschau.de/ausland/suedafrika288.html

http://www.focus.de/panorama/welt/massaker-bei-streik-polizei-toetet-streikende-minenarbeiter-in-suedafrika_aid_801575.html

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/4986418-blutiger-streik-suedafrika-zahl-toten

Stopp EDL!

stoppedl

Am 04.08 will die rechtspopulistische Organisation „English Defence League“ (EDL) mit einem Aufmarsch in Stockholm ihre rassistische Hetze gegen Menschen muslimischen Glaubens verbreiten. Die EDL hat sich 2009 aus dem rechtsextremen Teil der britischen Hooligan-Szene gegründet. Auf ihren Aufmärschen kam es derweil regelmäßig zu rassistischen Ausschreitungen. Mit ihrem Aufmarsch in Stockholm möchte die EDL polarisieren und eine anti-muslimische Bewegung in Schweden etablieren.

Wir dulden keine rassistischen Umtriebe – weder hier, noch sonst wo! Wir erklären uns daher solidarisch mit allen Antifaschisten, die am 04.08 den Aufmarsch der EDL blockieren.

Zusammen mit anderen antifaschistischen Gruppen mobilisiert die SUF zu einer Blockade des Aufmarsches. Ihr findet dazu einen Aufruf, sowie weitere Informationen auf Englisch hier: „stoppaedl.org“