Emma Goldman Lesung

Emma Goldman
Auch die zweite und vorerst letzte Lesung, die wir im Rahmen des Winterprogramms am 17.1. um 19.00 Uhr veranstalteten, war mit ca. 20 Personen gut besucht. Die Anwesenden konnten die Texte Was ich denke, Das Tragische an der Emanzipation der Frau und Minderheiten weisen den Weg, allesamt vefasst von der amerikanischen Anarchistin Emma Goldman, hören. Gezeigt wurden ausserdem noch kurze Filmpassagen, wie z.B. ein Interview mit Emma Goldman von 1934. Wieder gilt: Wir hoffen, dass es allen Anwesenden gefallen hat und dass wir euch auch bei den anderen Veranstaltungen des Kulturprogramms sehen.

Weitere Termine:

>> Fr. den 11.02.2011, 19 Uhr:
>> „Buchbinder und Anarchist“ im neuen FAU-Lokal
>
>> Do. den 17.02.2011, 19 Uhr:
>> ArbeiterInnenlieder-Karaoke in der BAIZ
>

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • MySpace
  • Facebook