Die Kundgebung ist vorbei, der Kampf geht weiter!

Kämpfen statt verzichten!

Am gestrigen Tage nahm die ASJ-Berlin an der Kundgebung des Mayday-Bündnisses am Rosa-Luxemburg-Platz teil.
Gerade für uns Jugendliche ist die kämpferische Haltung der Belegschaft im Kino Babylon ein Zeichen dafür,
dass Kämpfen und das Durchsetzen der eigenen Forderungen auch und gerade in Krisenzeiten unabdingbar und machbar sind.
Ob nun in der Bildungskrise, der Finanzkrise, der ökologischen Krise, ohne Kampf kann sich nichts verändern,
Wir wollen kämpfen, für eine Welt, in der gilt, jede/r nach seinem/ihren Können, jede/r nach seinen/ihren Bedürfnissen!
Kommt zur ASJ, kommt zur FAU, damit auch weiterhin gilt:
„Solidarisch kämpfen, statt individuell untergehen!“

Links zu Indymedia:
Kundgebung gegen Babylohn in der Kinobranche
Videokundgebung vor Kino Babylon
Blog der Belegschaft des Babylons

Ähnliche Artikel: Hausverbot für alle? Neuer Eklat im Babylon.

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • MySpace
  • Facebook