Solidaritätserklärung der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Banner der ASJ bei der Babylo(h)n-Protestkundgebung
Wir, die Anarchosyndikalistische Jugend Berlin (ASJ), erklären unsere Solidarität mit der kämpfenden Belegschaft des Kinos Babylon. Die prekären Arbeitsbedingungen und sozial die unwürdige Entlohnung sowie die ignorante und zum Teil sogar repressive Haltung der Geschäftsführung müssen ein Ende haben. Wir werden den unbefristeten Arbeitskampf der Beschäftigten und der FAU so weit wie möglich unterstützen und mit ihnen solidarisch zusammenstehen. Wir stehen mit dafür ein, dass der Kampf im Betrieb siegreich zu Ende geht und dass unsere GenossInnen zumindest ein erträgliches Leben im kapitalistischen Alltag führen können.

Solidarische Grüße
ASJ Berlin

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • MySpace
  • Facebook

1 Antwort auf „Solidaritätserklärung der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin“


  1. 1 Chronisch unorganisierter Anarchismus? Die Anarchistisch-Syndikalistische Jugend (ASJ) will das Gegenteil beweisen. « Anarchosyndikalistische Jugend Berlin Pingback am 25. Januar 2010 um 13:53 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.